Die Acai-Beere

Hallo ihr Lieben,

auf Instagram habe ich schon angekündigt, dass ich Euch heute von meinen Acai-Beeren erzähle.
Ich habe mich vor Size Zero viel mit Superfood auseinandergesetzt.
Die Meinungen gehen ja sehr auseinander, denn es gibt natürlich keine Garantie, dass diese Nahrungsmittel Euer Leben grundlegend ändern werden.
Es handelt sich weder um Medizin, noch um super teuere Ergänzungen, die Wunder bewirken.


Fischöl, Pancakes, Size ZeroBei Superfood (z.B. Goji-Beeren, Chiasamen etc.) geht es darum auf natürlichem Weg, das Optimum aus dem Körper zu holen. 
Ich habe mich aus folgenden Gründen entschieden die Acai-Beeren zu probieren und werde Euch auch berichten, ob ich Veränderungen spüre.

Grundsätzlich geht es bei der Acai-Beere darum diese präventiv einzusetzen.
Sie soll ein schöneres Hautbild machen und Falten vorbeugen, die freien Radikale reduzieren (senkt Krebsrisiko) und den Stoffwechsel ankurbeln.
Man kann auf vielen Seiten über die Wunderwirkung lesen, aber ich persönlich halte nicht viel davon und denke eher, dass es eine gesunde Lebensweise verstärkt.

Fakt ist aber, dass die Beeren Vitamine, Mineralien und ungesättigten Fettsäuren enthalten und ich denke in Kombination mit einer diätischen Ernährung kann solch eine ergänzende Einnahme definitiv nicht schaden.

Günstig sind sie nicht, denn 120 Kapseln kosten ca 16,00 € (max. 4 Kapseln am Tag), aber es ist ein natürlicher Weg seinem Körper Mineralien und Vitamine zuzuführen.
Ich freue mich auf die nächsten Tage und werde Euch berichten, wie es gelaufen ist :-)

Auf dem Bild daneben seht ihr die Fischölkapseln von Rock Nutrition, welche durch das Omega3 (auch in Acai-Beeren enthalten) das Abnehmen unterstützen.
Hier
kommt Ihr zum Rocka-Shop.


Habt Ihr Erfahrungen mit Superfood und anderen Nahrungsergänzungen?

Eure 
trendQueen

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...