Low Carb oder High Carb?

Hallo ihr Lieben,

wie ihr wisst, bin ich einerseits grad in einer lockeren Runde Size Zero und andererseits trainiere ich für meinen ersten Halbmarathon im Oktober.
Als ich mich entschieden haben eine neue Runde Size Zero zu beginnen stand ich vor der Frage nehme ich die klassischen Low Carb Pläne oder versuche ich die neue High Carb Version. 
Da ich nicht so der Fleischesser bin und total auf Kohlenhydrate stehe, habe ich mich für die zweite Variante entschieden.
Die Angst war da, dass diese Pläne nicht so effektiv sind, da man ja überall ließt, dass Low Carb der Schlüssel zum Abnehmen ist. Doch auch mit den High Carb Plänen klappt dies wunderbar.
Ich bin aktuell in Woche 7 Tag 3 und habe 5 kg verloren.
Auf vielen Internetseiten liest man aber auch, dass es wichtig ist seine Speicher nach dem Training wieder mit Kohlenhydraten aufzufüllen, um neue Energie zu bekommen.

Soll man nun Kohlenhydrate essen oder auf sie verzichten?

www.ptfc.net
Grundsätzlich kommt es schon darauf an welches Ziel man verfolgt.
Möchte man abnehmen und Muskeln aufbauen oder seine Leistung steigern und dabei sein Gewicht halten.

Da ich aktuell viel laufe und ich merke, dass ich mit der Size Zero Ernährung manchmal Probleme bekomme, weil ich Sterne sehe, keine Energie habe oder einfach schlapp bin, war es mir wichtig zu schauen, was ich in Zukunft verändern kann.
Size Zero ist eine reduzierte Kalorienanzahl kombiniert mit Krafttraining für den Muskelaufbau. In dem Programm ist die Nahrungsmenge optimal auf den Verbrauch, also den zu absolvierenden Sport, abgestimmt.
Da ich den Sport nicht so mache wie im Plan, sondern meine Laufeinheiten oder Crosstraining, ist die Ernährung aus dem Programm nicht mehr optimal, denn Läufer brauchen fast doppelt so viele Kohlenhydrate um ihre Glykogenspeicher nach dem Training wieder aufzufüllen und so die Regeneration zu beschleunigen um Energie für das nächste Training zu haben.
Auf Dauer führt ein Defizit im Körper zu Schwäche und das Immunsystem ist nicht mehr so stark.

Jedoch mache ich aktuell nur lockeres Training und verbessere meine Grundlagenausdauer, daher ist es noch nicht so schlimm. Die 10 Wochen sind ja auch bald geschafft. Bis dahin versuche ich das Training jetzt einfach locker zu halten.

Merke:

Abnehmen und Bodyforming -->    Low Carb 

Leistungssteigerung und Wettbewerbstraining --> mehr Kohlenhydrate angepasst an die Art des Trainings



Tipp für Läufer

Bei langen Dauerläufen lohnt es sich auch kohlenhydratreduzierte Kost zu essen, da der Körper dann lernt auf die Fettreserven zurückzugreifen, was in Wettkämpfen ein Vorteil Anderen gegenüber sein kann. Die Glykogenspeicher halten länger und man hat mehr Energie.
Um bei härten Trainings, wie Intervall- oder Steigerungsläufen stärker von dem Leistungsplus zu profitieren, sollte zwei Mahlzeiten vor dem Training auf High Carb umgestellt werden, damit die Speicher frühzeitig gefüllt werden und eine höhere Leistung im Training abgerufen werden kann.


Fazit:

Man sieht was Ernährung ausmacht und wie man das Training damit unterstützen bzw. optimieren kann.
Ob Low oder High Carb kommt ganz auf die gewünschten Ziele an.

Ich werde weiter Low Carb essen bis die 10 Wochen vorbei sind, um noch etwas Gewicht zu verlieren. Danach gehe ich in die Wettbewerbsvorbereitung und werde an meiner Geschwindigkeit feilen und den oben beschriebenen Tipp umsetzen. Grundsätzlich Low Carb, aber vor harten Trainingseinheiten zwei Mahlzeiten mit höherem Kohlenhydratanteil.


Besucht mich auch auf Instagram und verfolgt meine Erfolge :-)

Eure trendQueen

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...