Projekt Fasten

http://www.st-joseph-siegen.de
Hallo Ihr Lieben, 

ich möchte gerne ein Projekt mit Euch teilen.
Mein Freund hat vor einer Woche mit dem Rauchen aufgehört und ich möchte auch gerne eine persönliche Challenge haben, da ich finde, dass es es das Selbstwertgefühl total aufbaut.
Wenn man es schafft über seine Grenzen zu wachsen und Sachen schafft, die man sich vorher nie erträumt hätte. Das gibt so ein Glücksgefühl und setzt Adrenalin frei.
Klar die erste Zeit ist hart, aber das ist ja immer so. Bei jeder Diät, wenn man mit dem Sport anfängt, wenn man Gewohnheiten umstellen möchte oder generell auf Sachen verzichtet.

Ich habe mich vom Fasten inspirieren lassen.
Es gibt unglaublich viele Arten vom Fasten und genauso viele Meinungen dazu.
Ich liebe es zu essen und ich kann es mir nur schwer vorstellen über einen längeren Zeitraum ohne Essen auszukommen.

Ich möchte mich nicht auf eine vorgeschriebene Art zu fasten festlegen.
Es wird Dienstag losgehen mit zwei Entschlackungstagen, an denen es Obst, Magerquark und Nüsse zum Kauen geben wird. 
Während den beiden Tagen werde ich hauptsächlich Wasser und Tee trinken, da ich ja noch etwas Geschmack am Tag habe.
Mir ist es wichtig keine Muskeln zu verlieren sondern einfach alles Schlechte und etwas Fett zu verlieren. Mir geht es in erster Linie nicht darum abzuspecken, sondern ich möchte Verhaltensweisen aufbrechen und verändern.
Man nascht so viel und stopft teilweise unachtsam alles in sich rein, ohne es wirklich zu schmecken und richtig zu kauen. Das ist schade und ich möchte Nahrung wieder schätzen lernen.

Regeln während der Fastenzeit:

täglich:

mind. 2 Liter Wasser/Tee
2 Shakes (200 ml Almased für die Muskeln)
Klare Brühe (bei Appetit auf etwas etwas Herzhaftes)
Säfte (bei Appetit auf etwas Süßes)


Was ist sonst noch erlaubt?

Milch
max. 1 Latte Macchiato am Tag (Milch mit einem Espresso)
In kleinen Mengen auch andere Flüssigkeiten (Cola Light, Wein..)

Mir ist es sehr wichtig nicht auf Alles verzichten zu müssen, aber grundsätzlich möchte ich mich schon an das Tägliche halten.
Kaffe ist sehr umstritten. In vielen Artikeln findet man, dass man Kaffee trinken darf, aber ich glaube, dass es für den Körper ohne Koffein schon besser ist während dieser Zeit.
Alkohol soll ja auch nicht sein, aber wenn man wirklich in Gesellschaft ist möchte ich auf ein kleines Gläschen ungern verzichten.

Verboten ist alles was man kauen kann bis auf zuckerfreien Kaugummi :-) 


Dauer?

Geplant sind erstmal 2 Einstiegstage, 7 Fastentage und 2 Aufbautage danach.
Ich hoffe ich halte länger durch, aber ich höre einfach auf meinen Körper und werde sehen was passiert :-)

Sport?

Ich möchte gerne 2-3 mal pro Woche walken gehen oder wahlweise auch auf den Stepper. Täglich gehe ich ja schon mind. 30 min Gassi. Mir ist es wichtig mich sanft zu bewegen, damit der Körper nicht so sehr belastet wird, da man ja keine Kohlenhydrate zu sich nimmt. Wenn es mir gut geht, kann ich auch über eine Joggingrunde nachdenken.    



Morgen werde ich mich vorbereiten und die letzten Besorgungen machen.
Am Dienstag berichte ich Euch dann von meinem ersten Tag.

Habt ihr auch schon mal gefastet? Habt ihr gute Erfahrungen damit?
Gibt es etwas was ich vielleicht vergessen habe?

Eure
trendQueen

   

Kommentare:

Fee hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Laura Schmitz hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Aufge Rouget hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...