Shades of Grey

Lesen ist eines meiner liebsten Hobbys. Leider finde ich neben der Arbeit, dem Studium und dem Blog nicht all zu viel Zeit dafür, aber wenn ich lese, dann mit ganz viel Leidenschaft.
Ich mag eigentlich keine Bücher, die jeder gelesen hat und worüber alle sprechen.
Bei Shades of Grey war es so gewesen, dass es mich beeindruckt hat, wie viele Meinungen es zu diesem Buch gibt.
Einige sagen, dass es einfach nur eine moderne Variante eines Groschenromanes ist, Andere finden diese Bücherreihe einfach überwältigend und fesselnd.
Somit war meine Entscheidung getroffen...ich habe das erste Buch gekauft.

Shades of Grey ist sehr leicht geschrieben, man kommt schnell voran und die Charaktere sind nicht wirklich geheimnisvoll und undurchsichtig. Außer Christian Grey, er lässt sich am Anfang nicht durchschauen und man hat das Gefühl, dass er nicht von dieser Welt ist.
Das Buch durchzieht eine unendliche Reihe von sexuellen Aktivitäten und man hat das Gefühl, es geht wirklich nur darum die Sexualität der beiden Hauptfiguren mitzuerleben.
Ich gebe zu, auf Dauer ist es auch etwas anstrengend Anna und Christian quasi ununterbrochen im Bett oder an anderen Orten zu beobachten.
Konzentriert man sich auf die Geschichte merkt man schnell, dass die Autorin ein tiefer gehendes Thema behandelt.
Hält man durch und beginnt mit dem zweiten Buch wird es immer besser.
Schnell lernt man, wie die Kindheit unser späteres Leben beeinflussen kann, wir aber selbst die Macht haben über unsere Entscheidungen und Weiterentwicklung zu bestimmen.
Christian Grey lernt durch seine junge Bekanntschaft Anna, dass es gar nicht schwer ist zu lieben und vorallem auch geliebt zu werden.
Viele herzzerreißende Situationen, in denen auch Tränen fließen können, durchziehen die Bücher und man wird regelmäßig zum Nachdenken angeregt.

Ich will nicht so viel von der Geschichte erzählen, denn das dritte Buch habe ich auch noch nicht gelesen.
Was ich aber sagen kann ist, dass wenn man sich nicht zu sehr an den Bettgeschichten hochzieht, man ein wunderschönes Buch in den Händen hält.
Ich kann dieses Buch nur empfehlen.

Eure trendQueen


Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...