Vogue Fashion´s Night Out – trendQueen on Tour!


So endlich habe ich den Bericht für Euch fertig.
Am Donnerstag war es soweit, die meinerseits langersehnte Shoppingnacht war angebrochen.
Mit einer Freundin unter dem Arm ging es 22 Uhr zum Kurfürstendamm.
Bei leichtem Regen kamen wir an und nicht nur dieser ernüchterte uns.
Die tagsüber sehr belebte Einkaufsstraße war leergefegt, nur einzelne Menschen liefen mit rosa Vogue Tüten durch die Straßen, lediglich ein Viertel der Läden war geöffnet und Glamour war nirgends zu finden. Ein sehr trauriger Anblick, wie Ihr Euch sicherlich vorstellen könnt…trotzdem wollten wir uns den Abend nicht vermiesen lassen und schauten was wir Tolles finden können.
Der erste offene Laden: Zara. Es gab zur Begrüßung Sekt, Orangensaft und Wasser, was mich erstmal sehr milde stimmte. Nach kurzer Zeit wurde mir aber klar, dass der Laden lediglich offen hatte. Keine Specials, keine Extras, nur „wichtige“ Leute, die mit Sekt herumstanden und sich freuten umsonst auf ihre Kosten zu kommen. Nach einem kurzen Aufenthalt zogen wir weiter und landeten im H&M. Dort gab es wieder Getränke und sonst nichts. Es war auch nicht sonderlich voll und wir erstanden dort lediglich einig Klamotten um nicht mit leeren Händen nach Hause zu kommen.
Ansonsten hatten noch Desigual, ein weiterer H&M, Peek & Cloppenburg und das KaDeWe offen.
In letzterem war zwar am meisten los, jedoch tümmelten sich dort die verrücktesten Leute. Frauen im Partydress, Frauen mit ihren kleinen Hündchen und Frauen, die sich einen Lippgloss von MAC kauften nur um so auszusehen, als hätten sie Geld. Es war einfach nur schrecklich und ich weiß nicht, wie es in den Jahren davor war, aber es ist sicherlich keinen Besuch wert, wenn man sich einen exklusiven Abend erhofft.
Total frustriert haben wir uns mit dem Auto dann noch auf den Weg zur Friedrichstraße gemacht in der Hoffnung, dass dort etwas mehr los ist. Gegen null Uhr kamen wir dort an und es war dort genauso leer gewesen. Lediglich das Lafayette und einige vereinzelte kleine Boutiquen hatten geöffnet.

Somit endete unsere „Shoppingtour“ zwei Stunden nach dem sie begonnen hatte und meine Ausbeute waren lediglich eine Chino und ein Schlauchschal :O

Vielleicht lag es auch einfach am Wetter, aber ich werde diese Veranstaltung nächstes Jahr nicht unbedingt nochmal besuchen. Macht Euch am Besten Euer eigenes Bild im nächsten Jahr!

Eure trendQueen

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...